Preloader Operavision
Patrick Redmond
02.02.2018 um 19:00 MEZ
Freitag, February 2, 2018 - 19:00

Landmark Productions / Wide Open Opera

The Second Violinist

Ein moderner Opernthriller, der den Weg eines jungen Geigers zur Besessenheit erzählt

Opern | Donnehy

Auf englisch gesungen mit englischen Untertiteln

Verfügbar von
02.02.2018 um 19:00 MEZ

MartinAaron Monaghan
HannahMárie Flavin
AmySharon Carty
MatthewBenedict Nelson
ChorWide Open Opera Chorus
OrchesterCrash Ensemble


MusikDonnacha Donnehy
LibrettoEnda Walsh
Musikalische LeitungRyan McAdams
InszenierungEnda Walsh
DesignerDavid Sheppard & Helen Atkinson (Ton)
KostümeJoan O'Clery
LichtAdam Silverman
ChorleitungKillian Farrell
Video-DirektorJack Phelan
Landmark Productions / Wide Open Opera

Martin spielt als zweiter Violinist in einem Ensemble und vergöttert die Musik von Carlo Gesualdo.

Doch Martins Leben bricht auseinander. Er trinkt und spielt pausenlos Videospiele. Dabei vernachlässigt er seine Geigenübungen und vergisst nach und nach seine Violine. Sein Handy lässt er links liegen und antwortet nicht mehr auf seine Nachrichten. Martin erstellt ein Profil auf einem Dating-Portal unter dem Pseudonym Carlo. Immer wieder ändert er sein Profil. Zuerst beschreibt er sich als begeisterter Violinist, dann als Opernkomponist und schlussendlich als „allein“. Wenn er verzweifelt ist, findet er Trost bei den Stimmen aus seinem Computerbildschirm.

Matthew und Amy sind verheiratet und bewirten zurzeit Hannah, einen Hausgast. Martin ist außer sich über diese Situation. Amy verliebt sich in Hannah und ihre Ehe zu Matthew bricht zusammen Als Matthew die Affäre seiner Frau entdeckt, tötet er die Beiden. Ein Schicksal, das an den berüchtigten Mord von Gesualdos Frau und ihrem Liebhaber erinnert.

Während der Oper wird immer deutlicher, dass wir mit Martins eigener Vergangenheit konfrontiert werden. Im Wald trifft er auf die geheime Stimme, die zu ihm sprach Dort treffen wir auch auf das Ende der Oper…

Martin ist spielt als zweiter Violinist in einem Ensemble und vergöttert die Musik von Carlo Gesualdo.

Doch Martins Leben bricht auseinander. Er trinkt und spielt pausenlos Videospiele. Dabei vernachlässigt er seine Geigenübungen und vergisst nach und nach seine Violine. Sein Handy lässt er links liegen und antwortet nicht mehr auf seine Nachrichten. Martin erstellt ein Profil auf einem Dating-Portal unter dem Pseudonym Carlo. Immer wieder ändert er sein Profil. Zuerst beschreibt er sich als begeisterter Violinist, dann als Opernkomponist und schlussendlich als „allein“. Wenn er verzweifelt ist, findet er Trost bei den Stimmen aus seinem Computerbildschirm.

Matthew und Amy sind verheiratet und bewirten zurzeit Hannah, einen Hausgast. Martin ist außer sich über diese Situation. Amy verliebt sich in Hannah und ihre Ehe zu Matthew bricht zusammen. Als Matthew die Affäre seiner Frau entdeckt, tötet er die Beiden. Ein Schicksal, das an den berüchtigten Mord von Gesualdos Frau und ihrem Liebhaber erinnert.

Während der Oper wird immer deutlicher, dass wir mit Martins eigener Vergangenheit konfrontiert werden. Im Wald arrangiert er ein Treffen mit der Hauptrolle, die ihn selbst widerspiegelt. Dort finden wir auch das Ende der Oper…