Preloader Operavision
Wisdom of Stone

#OperaHarmony - 2°

Digitale Oper

In Woche 2 der Harmony-Serie werden die Geschichten über individuelle und kollektive Verantwortung durch die Zwänge des Lockdowns noch verschärft, und humorvolle Vignetten sorgen für willkommene Ablenkung.

Unter dem Namen #OperaHarmony vereinten sich die Opernmacher während des Lockdowns virtuell, um kurze digitale Opernstücke zu schaffen. Dadurch, dass sie in einem neuen Medium arbeiten, sich neue Technologien zu eigen machen und neu erfinden mussten, wie sie ihre Arbeit kreieren, produzieren und teilen konnten, brachte #OperaHarmony die Menschen auf innovative Weise zusammen.

Sie können vom 11. August bis zum 17. August 2020 für das Werk stimmen, das Sie am meisten geschätzt haben.

1. Wisdom of Stone

Wisdom of Stone wurde vor Ort im Chateau de La Rochelambert gedreht und erzählt die Geschichte einer Frau, die sich in Quarantäne mit der Geschichte und ihrem Platz in der Geschichte auseinandersetzen muss.

 

In der Hauptrolle: Anne Sophie Duprels | Libretto & Regie: Candace Evans | Musik: Rose Miranda-Saal |Oboe: Clara Laufente Garcia | Fagott: Gillian Horn | Cello: Kevin Kirs Verstege | Viola: Bart Folkers | Vocal Coach/Repetitorin: Annette Saunders | Ton- und Filmbearbeitung: Thomas Hripko

 

2. Essential Business

Lockdown 2020, Florida USA. Die Kirchen sind offen, aber die soziale Distanzierung hat den Gottesdienst für immer verändert. Eine kleine, aber lautstarke Gruppe von Fundamentalisten hält dies für einen Schwindel. Ein Pastor ist dabei, die Konsequenzen zu entdecken.

 

Komponistin, Pianistin, Istrumentalistin, Sound Editor & Filmemacherin: Judith Lynn Stillman | Libretto: Anna Pool | Regisseur: Eyalce Ismail | Pastor - Will Liverman

3. Sleeping & Waking Are Their Names

Eine Frau hat 400 Jahre lang geschlafen. Ihre Schwester schläft nie. Ihre Mutter macht sich Sorgen.

 

Musik: Byrony Purdue | Text: Toria-Bänke | Sleeping: Bryony Purdue | Waking: Juliette Koch | Mutter: Linda Hirst | Oboe: Olivia Fraser | Regie: Toria-Banken | Tonbearbeitung und -mischung: Bryony Purdue |Videobearbeitung: Juliette Koch

4. No Room. No Room. No Room.

No Room. No Room. No Room. präsentiert eine Reihe von absurden kleinen Vignetten von uns, die in unseren absurden kleinen Räumen stecken.

 

In den Hauptrollen: Gráinne Gillis, Brittany Hewitt, Zahid Siddiqui, Phil Wilcox | Libretto & Regie: Gareth Mattey | Komponist & Sounddesigner: Ergo Phizmiz | Cutter: Fraz Irland