Preloader Operavision
Europa InCanto

Mach mit bei Turandot

Dank Europa InCanto werden Kinder zwischen 6-13 Jahren mit der Magie der Oper vertraut gemacht.

Europa InCanto, eine in Rom ansässige künstlerische gemeinnützige Organisation, hat sich der Herausforderung gestellt, einen effektiven Weg zu finden, um jungen Menschen eine positive erste Opernerfahrung zu ermöglichen. Für die Europa InCanto-Macher*innen Nunzia Nigro und Germano Neri liegt die Antwort darin, jungen Menschen die Möglichkeit zu geben, die Oper von innen zu entdecken - nicht nur mit professionellen Künstler*innen zu singen, sondern auch mit ihnen auf der Bühne zu agieren.

In jüngster Zeit haben Oper und Theater allgemein unter dem Wettbewerb anderer (populärerer) Unterhaltungsformen gelitten; insbesondere die Oper wird oft als Kunstform wahrgenommen, das nur einem Fachpublikum zugänglich ist. Associazione Musicale Europa InCanto wurde auf dem Willen seiner Gründer gegründet, diese veraltete Vorstellung zu überwinden. Sie sind fest davon überzeugt, dass die Oper für jeden mit dem richtigen Ansatz zugänglich ist.

Seit 2012 führt das Projekt Europa InCanto Kinder im Alter von 4 bis 13 Jahren mit einer speziellen Lehrmethode in die faszinierende Welt des Theaters ein, die das Lernen zum Vergnügen macht. Es gibt spezielle Workshops, die den Lehrer*innen helfen, ausgewählte Teile einer Oper selbst zu erlernen. Die Lehrer*innen können dieses Wissen dann mit Hilfe von Europa InCanto Mitarbeitern an ihre Schüler weitergeben. Den Abschluss des Projekts bildet eine speziell angepasste Version einer Oper, die auf der Bühne aufgeführt wird. Neben professionellen Opernsänger*innen, einem Orchester und seinem Dirigenten sind die Schüler*innen während der gesamten Aufführung auf der Bühne aktiv.

Hier ist ein Vorgeschmack auf ihre jüngste Produktion, eine bearbeitete Version von Turandot, die 2019 Tausende von Kindern direkt in die künstlerische Produktion und Aufführung von Puccinis Meisterwerk einbezogen hat. Kinder zwischen 6-13 Jahren werden mit der Magie der Oper vertraut gemacht. Dank Europa InCanto können sie hinter die Kulissen und auf die Bühne gehen, die Entwicklung der Produktion verfolgen und ihre Rollen in den Aufführungen einstudieren.

Die Arbeit beginnt viele Monate im Voraus, wenn die Sänger*innen die Kinder in ihren Schulen mit der Musik vertraut machen und mit ihnen üben. Abgesehen vom Gesang erhalten die Kinder einfache Anweisungen, nach denen sie sich ihre eigenen Kostüme basteln können.

Après la session de chant, les enfants reçoivent des directives simples pour leur permettre de fabriquer leurs propres costumes.

Europa InCanto organisiert 2019 eine Tournee der Produktion durch Italien. Diese Fotos wurden am Tag der Aufführung im Teatro della Pergola in Florenz am 7. Mai 2019 aufgenommen. Hier sehen wir die letzte Vorbereitung, bevor der Vorhang aufgezogen wird:
 
Germano Neri, der Dirigent, hat die vielseitige Aufgaben, die Sänger*innen auf der Bühne, im Orchestergraben und im Publikum zusammenzuhalten. Das Ergebnis ist für alle Beteiligten zutiefst berührend. Viele Kinder sind involviert. Jede Gruppe ist zu einem bestimmten Zeitpunkt auf der Bühne, nimmt an der Handlung teil und kann so am eigenen Leib erfahren, wie es wohl ist, ein*e Opernsänger*in zu sein. Als der Vorhang fällt, applaudieren die Kinder lebhaft den Sänger*innen auf der Bühne.

Dank eines Zuschusses der Europäischen Kommission hat dieser Ansatz nun eine zusätzliche europäische Dimension. Opera InCanto hat eine Reihe von Institutionen aus ganz Europa zusammengeführt, um die Reichweite dieses Ansatzes zu erweitern. Das Projekt ist ein Modell, das von anderen Theatern und Kulturförderern in Europa übernommen und angepasst werden kann. Durch eine spezielle Ausbildung bietet Opera InCanto Lehrkräften die Möglichkeit, diesen partizipativen Ansatz für dieses Thema zu übernehmen. Eines ist sicher: Die beteiligten Jugendlichen werden den Tag, an dem sie selbst Teil der Oper waren, nicht vergessen.

Opera InCanto Partner; Oper Leipzig, Croatian National Theatre in Split, Orquestra Reino de Aragón, Association Européenne des Conservatoires, Académies de Musique et Musikhochschulen (AEC), „Quendra Gjenerata e re“ New Generation.