Irish National Opera
Irish National Opera

Irish National Opera

National Opera, 69 Dame Street
Dublin
Irland

Die Irish National Opera ist Irlands jüngstes und innovativstes Opernhaus. Sie setzt sich für irische Kreativität bei der Besetzung, der Auswahl der Kreativteams und der Aufführung neuer Opern ein. Die INO führt große Produktionen von Werken aus dem klassischen Opernkanon auf und geht mit kleineren Produktionen auf Tournee an Spielstätten jeder Größe in ganz Irland. Bis heute hat INO 29 Aufführungen in Irland sowie in London und Amsterdam präsentiert.

Im Jahr 2020 reagierte das INO kreativ auf die Herausforderungen, die eine weltweite Pandemie mit sich brachte. Das Ensemble produzierte eine Vielzahl von Online-Konzerten und -Veranstaltungen, darunter die von der Kritik hochgelobten 20 Shots of Opera, 20 neue Kurzopernfilme, ein Projekt, das von der internationalen Presse begeistert aufgenommen wurde. INO hat eine Reihe von längeren Opernfilmen produziert, darunter Peter Maxwell Davies The Lighthouse und Gerald Barrys Alices Adventures Under Ground, eine Koproduktion mit dem Royal Opera House. Die Produktionen wurden auf RTÉ lyric fm ausgestrahlt und über RTÉ Player und OperaVision gestreamt.
 
Die INO setzt sich für die Zukunft der Oper als Kunstform ein, unter anderem durch das Angebot von professionellen Pädagogik- und Musikvermittlungsprogrammen. Das ABL Aviation Opera Studio bietet eine Plattform für aufstrebende Opernkünstler:innen in verschiedenen Disziplinen (Sänger:innen, Dirigent:innen, Komponist:innen, Regisseur:innen, Korrepetitor:innen), während das Outreach-Programm darauf abzielt, ein neues Publikum zu erreichen und zu begeistern. Im Jahr 2021 gewann die INO mit ihrem VR-Community-Opernprojekt Out of the Ordinary, das im Sommer 2022 Premiere haben soll, den FEDORA Digital Prize.
 
Die Irish National Opera wird von The Arts Council / An Chomhairle Ealaíon finanziert.