Preloader Operavision

Sommerhits: Sopran 

Was haben Violetta Valéry, Semele und Turandot gemeinsam ?

Violetta Valéry, eine Sopranistin par excellence​

Haben Sie schon mal von Violetta Valéry, der mürrischen Kurtisane die letztendlich der Liebe unterliegt gehört?

Diese Rolle erfordert absolute Kontrolle. Nehmen wir das Beispiel von Semper Libera. Hier liegen zahlreiche Schwierigkeiten vor: Tonleitern, Arpeggios, Triller, Töne bis zum hohen C und hohen Cis in schnellem Tempo, Allegro Brillante.

Während dieses Stückes ist Violetta allein, die Gäste sind weg. Alfredo gesteht ihr seine Liebe. Aber für sie bedeutet Liebe nichts. Zu seiner Aufregung ist es nicht ganz klar ob und wann sie am Wahnsinn grenzt; immer wieder ist Violetta beunruhigt, besonders wenn Alfredos Stimme von der Straße ertönt. Violetta bleibt abrupt stehen. Dann verlässt sie ihren verträumten Zustand und singt in einem schwindelerregenden Register hoher Töne weiter.

Hier ist ein Ausschnitt aus der Inszenierung der Den Norske Opera unter der Regie von Tatjana Gürbaca. Violetta wird von Aurelia Florian gesungen.

Sopran, was ist das?

Die Sopranstimme entspricht dem Bereich, der über dem der Bratschen, Tenöre und Bässe liegt. Es ist die durchdringendste Stimme, zwischen H2 und C5 (hohes C), also 15 Noten umfassend. Sie haben wahrscheinlich schon von Maria Callas, Ana Netrebko, Patricia Petibon oder Nathalie Dessay gehört ... Sie sind alle Sopranistinnen, heben sich aber trotzdem von den anderen ab. In der Tat gibt es verschiedene Arten von Sopran, die abhängig von der Klangfarbe oder der Kraft der Stimme sind. Dramatische Soprane können von hellen Sopranen oder einem Koloratursopran unterschieden werden. Santuzza, in Cavalleria rusticana, ist eine exemplarische Rolle für den dramatischen Sopran.

Es gibt ebenfalls männliche Soprane, zum Beispiel Kastraten während des Barocks und des klassischen Zeitalters. Heute werden sie Countertenor oder Sopranisten genannt.

Zwei weitere große Rollen für Sopran

Oft spielen Soprane Hauptrollen. Hier sind zwei Auszüge, um diesen Punkt auszuführen:

In questa reggia („In diesem Palast“) ist eine Air, die in der zweiten Szene des zweiten Aktes der Oper zu einem großen Teil von der Prinzessin Turandot gesungen wird, deren Rolle dem dramatischen Sopranregister zuzuordnen ist. Turandot erzählt, dass in diesem Palast Jahre zuvor eine Prinzessin vom König der Tataren erobert, vergewaltigt und ermordet wurde. Sie beschließt, diesen Tod zu rächen: Wer sie heiraten will, muss ein Rätsel lösen; Im Falle eines Misserfolges muss der Bewerber sterben.

Hier ist ein Ausschnitt aus der Inszenierung der Teatro Regio Torino unter der Regie von Stefano Poda. Turandot wird von Rebeka Lokar gesungen.

Hier ist ein Ausschnitt aus der Inszenierung der Teatro Regio Torino unter der Regie von Stefano Poda. Turandot wird von Rebeka Lokar gesungen.

Endlose Freude, endlose Liebe. Im ersten Akt versteht Ino die Liebe, die Jupiter und Semele vereint. Cadmus kündigt die Entführung von Semele durch einen Adler an. Jeder trauert um ihr Verschwinden. Semele erscheint am Himmel und seufzt vor ihrer Liebe zu Jupiter.

Hier ist ein Ausschnitt aus der Inszenierung der Komische Oper Berlin unter der Regie von Barrie Koskie. Semele wird von Nicole Chevalier gesungen.

Hier ist ein Ausschnitt aus der Inszenierung der Komische Oper Berlin unter der Regie von Barrie Koskie. Semele wird von Nicole Chevalier gesungen.